"Wer wird den Stein wegrollen?"


Startseite

 Mk16, 1-8

 Das Projekt

Der Stein

Der Stein in Helfta

Weg des Steins

Impuls der Woche

12 Frauen der Kirche

Partnerinnenprojekt


Impressum

 Grafik: Resi Borgmeier

 

Projekt der Arbeitsstelle für Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz und der Diözesanstellen Frauenseelsorge

„Wer wird den Stein wegrollen?“

Vor dieser Frage standen die drei Frauen, die sich am Ostermorgen nach der Kreuzigung Jesu zu dessen Grab aufmachten (MK 16,1-8). Doch als sie hinblickten, sahen sie, dass der Stein bereits weggerollt war.In Erinnerung an diese Erfahrung von Tod und Auferstehung hat die katholische Frauenseelsorge im Jahr 2000 einen Stein aus Betlehem den Grab-Rollsteinen von damals nachgebildet.

DER STEIN wanderte durch fast 30 deutsche Orte und bot Anlass, die Frage der Frauen am Ostermorgen zu reflektieren. Seit Ostern 2001 steht DER STEIN im Kloster Helfta, einem Ort der Spiritualität von Frauen. Er ist auch Zeichen einer verstärkten Zusammenarbeit von Frauenseelsorge und Frauenklöstern.



Kontaktadresse:

Arbeitsstelle für Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz
Kaiser-Friedrich-Str. 9, 53113 Bonn
Tel: 0228 - 24 39 411

Wer wird den Stein wegrollen?